Mittwoch, 13. März 2013

Arschloch-Problem im Zug

Aber was soll man denn tun, wenn ein älterer, schmudeliger Mann im praktisch leeren Zug genau ins Abteil schräg vis-à-vis sitzt, wo er einen im Blickfeld hat, und wenn man dann den Platz wechselt, weil man nicht angestarrt werden mag, tut er es auch noch einmal, und gafft weiter? Eben, was? Etwas sagen? Ausharren, ignorieren und dem Kondukteur melden, wenn der vorbeikommt (was aber auch schwierig ist, weil man "angestarrt werden" ja schwerlich beweisen kann)? Oder einfach den Wagen wechseln, wie ich es getan habe, und sich dann irgendwie doof fühlen, weil, Mann, so sollte es ja einfach nicht sein, Arschloch?

Vielleicht sollte man einfach sehr offensiv Fotos machen von solchen Typen, den Spiess umdrehen? Aber warum kommen einen die Ideen immer erst im Nachhinein? Und würde man sich überhaupt trauen, oder eben doch nicht, und wieder den Wagen wechseln?

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schreiben Sie mich!