Sonntag, 17. Juli 2011

Aus dem Konzertkritiken-Generator

Für A: Da ich keinen Ton vom Jamiroquai-Konzert gehört habe, hier eine kurze Konzertkritik aus dem Konzertkritiken-Generator.

Bei strahlendem Sonnenschein, waren am Samstag zehntausende Musikfans auf den Berner Hausberg gepilgert, um dem Headliner des dritten Festivaltages zuzujubeln - Jamiroquai. Und sie wurden nicht enttäuscht: Die englische Powertruppe, schlug ihr Publikum sofort in den Bann und rockte die Hauptbühne. Dem quirligen Frontmann Jay Kay waren weder seine 46 Jahre noch sein Leistenbruch anzumerken, der zuvor zu zwei Konzertabsagen und Befürchtungen seitens der Gurtenverantwortlichen gesorgt hatte. Zu Unrecht: Der Auftritt erfolgte pünktlich. Rasch hatte das Energiebündel Jay Kay (mit bürgerlichem Namen Jason Cheetham) das Publikum in der Tasche. Und als der sympatische Funkbarde von der Insel seinen Hit "Cosmic Girl" anstimmte, gab es kein Halten mehr. Jay Kay liess es mit seiner funkigen Combo krachen. Das Publikum auf dem "Güsche" tobte. Selbst die Sonne lachte mit, als er mit "Virtual Insanity" den Gurtengängern einheizte. Wie immer trug Jay Kay, einen Hut mit Hörnern dran - seit den 1990er-Jahren sein unbestrittenes Markenzeichen. "Eifach z geilschte", meinte eine verzückte Konzertgängerin am Ende, nachdem Jamiroquai nach 90 intensiven, schweisstriefenden Minuten die Hauptbühne verlassen hatten.

(und in der Bildlegende stünde dann etwas wie: "Frontmann Jay Kay hatte gut lachen.")

Kommentare:

  1. frau tüpflischiss17. Juli 2011 um 16:26

    und Kommas, sind, Glücksache...

    AntwortenLöschen
  2. Vielen herzlichen Dank für das Generator Review! Meine Gspändli die vom Gurten noch an die Hafenstadt kamen haben dasselbe gesagt. Macht mich schon ein bisschen traurig hab ich das verpasst. Jänu.
    Ich hoffe du hattest trotz den "10 dings" einen guten Gurten.

    Bis nächstes Jahr auf ein Bier.

    AntwortenLöschen
  3. A: Gern geschehen.

    Frau Tüpfli.: Und subtiler Humor, im Fall, auch. Aber keine Sorge, Sie sind nicht die einzigste...

    AntwortenLöschen
  4. frau tüpflischiss19. Juli 2011 um 12:14

    wir verstehen uns schon, frau caramel. nur manchmal gleicht subtiler humor subtilen humor aus. ein elend!

    AntwortenLöschen
  5. da hab ich doch mal ein eindrückliches (und gut gelauntes) Bild vor Augen! zas

    AntwortenLöschen
  6. Jay Kay ist nicht 46 Jahre alt !!! So alt ist er dann doch noch nicht. Er ist 1969 geboren, er wird im Dezember erst 42 !!! Jetzt ist er noch 41 Jahre alt....

    AntwortenLöschen

Schreiben Sie mich!