Montag, 1. Februar 2010

Funky Propaganda

Werber: "... ja und dann könnten wir doch einfach so ein Foto von euch zwei machen, wie ihr so auf einem Tandem sitzt, weil das zeigt dann, dass ihr zusammen an einem Charre schriisset, und die Sändle kann vorne, weil das signalisiert dann so Emanzipation und so. Und das Ganze ist dann ja auch noch so eine peppige Auflockerung und sticht heraus aus all den Slogans und so der anderen Parteien, Wahlwerbung einmal anders sozusagen, hä hä hä, das gibt der FDP einen sympatischen Anstrich, weil dass sie wirtschaftsfreundlich ist, das wissen die Leute ja, unser Problem sind die Emouschens, da müssen wir stärker werden, und so ein Tandem, das ist ja auch was für Paare, das hat sich doch jeder schon mal überlegt, da sind wir nahe bei den Leuten, weil ..."

Christoph: (Schlägt begeistert mit der Faust auf den Tisch.) "Ich sag jetzt einfach mal so völlig spontan: Mol, da bin ich dabei. Da bin ich absolut mutig und offen für Neues. Oder was meinst du, Sandra?"

Sandra: "Also ich finds total frech! Super. Ich geh gleich zu meiner Farb- und Stilberaterin, und dann muss ich mir noch neues ein Foulard kaufen."

(Handschlag, gegenseitige Schulterklopfer, alle ab. Vorhang)



(Das tolle Bild sehe ich immer an der Schanzenstrasse, gibts aber auch hier bei Sandra auf der Website.)

Kommentare:

  1. ich wollte grad auf den ollen "gefällt mir"-daumen drücken.

    AntwortenLöschen
  2. Was sich der gewitzte Werber nicht überlegt hat: Die Sandra, die kann noch lange vorne sitzen, wenn die Wähler von links nach rechts lesen(was sie in der westlichen Kultur gemeinhin tun und die gilt es in der schönen Schweiz ja mit Händen und Füssen zu verteidigen) und somit hat der Stöffi die Sändle glatt schon wieder übertrumpft. (Und überhaupt, Sandra, stell den Sattel etwas tiefer und Christoph, was zum Geier hast du alles in deinem Portemonneeee?)

    AntwortenLöschen
  3. Auch ganz toll ist übrigens die Headline. Es ist ja schon peinlich genug, dass das Wort "Tandem" für das, was gemeinhin auch gern als "starkes Team" bezeichnet wird, ganz leicht abgelutscht ist. Dass Bild und Headline genau dieselbe spannende Botschaft "kommunizieren" (so wie moderne Politiker heute mit Twitter "den bürgernahen Dialog suchen"), erweckt den Verdacht, als ob Sandra und Christoph die Werbung allein gemacht haben.

    AntwortenLöschen
  4. 1A ++ Fünfsterne!

    Fraulein Caramell for PräsidentIN!

    AntwortenLöschen
  5. Noch ein "gefällt mir!" fürs hübsche Frollein!
    Ich konnte mich leider nicht entscheiden, ob ich bei ihr surfen will oder bei ihm, zu ihr, oder zu ihm, beide lachen mich so nett an und wollen mit mir surfen, hachjeee, was für eine verhexte Situation.

    AntwortenLöschen

Schreiben Sie mich!